ulrike-neff-bluete
Wachsam Sein
2. Juni 2017
Meer
Verlust – Abschiedsschmerz – Trauer
23. April 2017

Die Stille – mein Alleinsein

STILLE…….

Das Lied von Flowrag „Stille du bist allein……. dann kommt die Musik“ hat mich dazu inspiriert diese Zeilen zu schreiben. https://www.youtube.com/watch?v=1VpLF-8OC0o

 

Die Stille  – dieses „Alleinsein “ davor fürchten sich viele Menschen.

Es ist vielleicht seltsam, mich macht meine Stille  – mein Alleinsein mit mir“ zufrieden und glücklich und es erfüllt mich!

Zur Ruhe kommen, den Alltagslärm einfach abschalten, nach innen lauschen, sich treiben lassen, in meine Stille eintauchen – auftanken. 🙂

Mein „Alleinsein“  war nicht schon immer meine Kraftquelle.

Nein dies war ein Weg. Ein Weg der Mut, Disziplin und Mitgefühl erforderte. Am Anfang meines Weges war ich mit Angst konfrontiert  – das Gefühl der Leere ängstigte mich. Ich hatte im Laufe meines Lebens, wann immer dieses ungute Gefühl der Leere in mir hochstieg einen wunderbaren Mechanismus entwickelt – ich hab mich sofort abgelenkt mich beschäftigt mit Dingen und Aktivitäten im Außen. Ich dachte „ Nur nicht spüren“!!!

Damals wusste ich noch nichts von dieser Kraft der Stille des „Alleinseins“ die von ihr ausging.

Als ich unter Anleitung lernte,

mein Gefühl der Leere, der Stille anzunehmen, zu akzeptieren und zu fühlen

erlebte ich die Kraft die von diesem Gefühl ausging. Ich spürte unwahrscheinliche Weite, Ruhe und unendlichen Frieden.

Dieses Alleinsein  lässt uns erfahren wie viel Klarheit und Weisheit in uns steckt, das wiederum stärkt unser Vertrauen. Wir erfahren in der Stille den Wechsel von Angst in Liebe, von Wut und Zorn zum Frieden, vom ungeliebt sein zum angenommen sein.

In diesem Alleinsein mit sich erlebt man ein Gefühl des getragen, genährt und erfüllt sein. Sowie ein Schwingen auf einer großen Schaukel die sanft, liebevoll alles zum Einklang bringt.

Dieses Gefühl nenne ich „bedingungslose Liebe“– Ein großes Wort, für mich meine Wahrheit. Einer meiner Lehrer sagte mal: Man kann über dieses Gefühl reden, man kann darüber nachdenken, man kann eine Vorstellung davon entwickeln, aber solang wir dies nicht selbst erfahren bleiben es nur Worte…… und dem kann ich nur zustimmen!!!

JA -Meine Stille ist meine Kraftquelle, da bin ich mit mir verbunden- Eins mit meiner Seele mit meinen Geist und mit meinem Körper, eins mit der Natur, mit Menschen, mit Tieren mit allem was ist – da ist Frieden. Dieses Alleinsein lässt mich eintauchen in mein Sein, in mein Wissen, in meine Kraft und Stärke, da finde ich Antworten auf meine Fragen, da entstehen neue Wege!

 

Stille…………..und dann kommt die Musik…….

 

In Verbundenheit

Ulrike

 

Wenn du Unterstützung benötigst auf deinen Weg zu deiner Musik 🙂  dann schreib mir  – ich freue mich!